mz_logo

Themenwelten
Samstag, 16. Dezember 2017 10
Anzeige

Auto & Mobil

Genf ruft, und die Premieren kommen

AUTOSCHAU Mit modernisierter Anmutung zeigt die „Geneva International Motorshow“ viele Neuheiten.

Renaults Sub-Marke Alpine präsentiert die neue A110. Obwohl das Design und die Namensgebung viel Historie dokumentieren, ist die A110 ein moderner Straßensportwagen. Foto: Renault
Renaults Sub-Marke Alpine präsentiert die neue A110. Obwohl das Design und die Namensgebung viel Historie dokumentieren, ist die A110 ein moderner Straßensportwagen. Foto: Renault
kg. Der Genfer Autosalon ist die erste bedeutende Automesse des Jahres. 2017 findet die Schau mit rund 200 Ausstellern und etwa 900 Modellen von 9. bis 19. März statt. Nicht nur der etwas antiquierte Begriff „Autosalon“ wurde aufgepeppt: Die „Geneva International Motorshow 2017“ legt noch mehr Wert auf automobile Randsparten – autonomes Fahren und Digitalisierung stehen ganz zeitgemäß weit oben. Das Hauptinteresse gilt jedoch nach wie vor den zahlreichen Fahrzeugpremieren. Vier davon haben wir uns genauer angesehen.

Wie schon die BMW 5er Limousine beeindruckt auch der Touring mit einem einzigartigen Anzeige- und Bedienkonzept, neuen Assistenzsystemen und digitalen Vernetzungsmöglichkeiten. Foto: BMW
Wie schon die BMW 5er Limousine beeindruckt auch der Touring mit einem einzigartigen Anzeige- und Bedienkonzept, neuen Assistenzsystemen und digitalen Vernetzungsmöglichkeiten. 
Foto: BMW
Der Ibiza von Seat hat ein vollkommen neues Styling erhalten und besticht durch ein akzentreicheres, stromlinienförmigeres Äußeres, ohne etwas von seinem funktionalen, jugendlichen und sportlichen Esprit eingebüßt zu haben. Ausgestattet mit neuester Technologie, herausragender Dynamik, einem geräumigeren Innenraum und höherem Komfort feiert die fünfte Generation ihre Weltpremiere.

Renaults legendäre Sub-Marke Alpine zeigt die neue A110. Der Zweisitzer nimmt Bezug auf die legendäre Version der 60er- und 70er Jahre. Auch das Karosseriedesign zitiert die Formen vergangener Jahre, wirkt dabei modern und fast zeitlos. Die A110 erhält eine Vollaluminium- Plattform und -Karosserie. Der Leichtbau verspricht ein agiles Handling des französischen Straßensportwagens.

Der neue Sea Ibiza hat ein vollkommen neues Styling erhalten und besticht durch ein akzentreicheres, stromlinienförmigeres Äußeres, ohne etwas vom jugendlichen Esprit eingebüßt zu haben. Foto: Seat
Der neue Sea Ibiza hat ein vollkommen neues Styling erhalten und besticht durch ein akzentreicheres, stromlinienförmigeres Äußeres, ohne etwas vom jugendlichen Esprit eingebüßt zu haben. Foto: Seat
Der komplett neukonstruierte Opel Insignia ist extrem gut in Form: sportlich im Stil eines Coupés und dabei geräumig und vorbildlich sicher, wie es sich für ein echtes Flaggschiff gehört. Foto: GM
Der komplett neukonstruierte Opel Insignia ist extrem gut in Form: sportlich im Stil eines Coupés und dabei geräumig und vorbildlich sicher, wie es sich für ein echtes Flaggschiff gehört. Foto: GM

Wie schon die neue BMW 5er Limousine beeindruckt auch die Touring-Version der Baureihe mit einem einzigartigen Anzeige- und Bedienkonzept, zukunftsweisenden Assistenzsystemen und bemerkenswerten Fortschritten bei der digitalen Vernetzung.

Der komplett neukonstruierte Opel Insignia ist extrem gut in Form: sportlich im Stil eines großen Coupés, geräumig und vorbildlich sicher, wie es sich für ein Flaggschiff gehört. Die zweite Insignia-Generation überzeugt mit atemberaubender Linienführung, Wohlfühlatmosphäre sowie Hightech- Lösungen vom innovativem LED-Matrix-Licht bis zu modernsten Assistenz-Systemen.

DER PORSCHE KOMBI

sv. Auf dem Genfer Automobilsalon (9. bis 19. März 2017) zeigt Porsche eine neue Karosserievariante des Panamera: den Sport Turismo. Der Kombinierer zeigt sich mit großer Heckklappe, niedriger Ladekante, vergrößertem Gepäckraumvolumen und einem 4+1-Sitzkonzept variabel. Der Schnelllaster ist 5049 Millimeter lang, 1428 Millimeter hoch und 1937 Millimeter breit. Dazwischen spannt sich ein großer Radstand von 2950 Millimeter. Ab den mittleren Dachsäulen zeigt der Panamera als ST eigenständiges Design. Der Gepäckraum profitiert von der weit öffnenden, serienmäßig elektrisch betätigten Heckklappe und der nur 628 Millimeter niedrigen Ladekante.

Autohaus Hofmann

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht